Jahreszeiten u. Monatsbilder

Meyer, Conrad I, 1618 Zürich 1689. Zürich im Sommer. Blick von Westen gegen die Stadt. C.Meÿer fecit, et ex. Kupferradierung um 1647. 14,2 x 23,9. Literatur: Brun II, S.381-382. Die Jahreszeiten  Meyer's zählen zum Besten und Liebenswürdigsten, was im 17. Jahrhundert geschaffen wurde. Er zierte diese mit Figuren aus, welche er nach damaliger Mode kleidete. 700.00                          

Meyer, Conrad I, 1618 Zürich 1689. Zürich im Herbst. Blick von Süden gegen die Stadt. Kupferradierung um 1648. 13,5 x 24,4. Literatur siehe oben. 700.00

Meyer, Conrad I, 1618 Zürich 1689. Zürich im Winter. Blick von Süden gegen die Stadt. C.M.fe. Kupferradierung um 1649. 14,4 x 24,1. Literatur siehe oben. 700.00


Meyer, Conrad I, 1618 Zürich 1689. Zürich im Herbst auf Notenblatt radiert anno 1648. Einer Ehrliebenden jungen Burgerschafft zu Zürich / ab der Burger-Bibliothek für das 1648. Jahre / verehrt. Kupferradierung um 1648, mit breiter Bordüre rundum. 36 x 28,0. Literatur siehe oben. 700.00


Meyer, Conrad I, 1618 Zürich 1689. Zürich im Winter auf Notenblatt radiert anno 1649. Im Bild unten rechts in die Platte monogrammiert C.M. fe. Einer Ehrliebenden jungen Burgerschafft zu Zürich / ab der Burger = Bibliothek für das Jahr 1649. Jahre / verehrt. Kupferradierung um 1649, mit breiter Bordüre rundum. Bis an die Bordüre beschnitten (links kleiner Papierverlust mit Bleistift retouchiert) und teilweise auf alter Unterlage aufgeklebt. 33,5 x 26,1. Literatur: Carl Brun Bd.II, S.381-382. Hans Rohr "Zürcher Neujahrsblätter" S.3. 700.00

___________________________________________________________________________


Florinus, aus. Allegorische Darstellung der vier Jahreszeiten. a) Der Mertz (Martius). b) Die Witterung von denen Sommer = Monten. c) Der Wein=Monat (October). d) Die Witterung von denen Winter=Monaten. 4 Kupferstiche aus Florinus um 1702 (unbezeichnet). Bild je 12,2 x 17,3 (mit Text 28 x 18).  Zusammen 480.00. (Abbildung: Der Mertz (Martius)

___________________________________________________________________________


Galle, Philipp, Haarlem 1537-1612 Antwerpen. Quatuor anni tempestate (Vier Jahreszeiten). MHeem. Inven. Pgalle Fe. 1580. 4 kol. Kupferstiche je 19,2 x 24,5 cm.   Literatur: Thieme-Becker 13, S.105ff.
Galle u. seine Familie, dessen umfangreiches Oeuvre bisher nur in mehr oder minder unvollständigen Verzeichnissen von Heinecken und von A. v. Wurzbach katalogisiert worden ist, bildete im letzten Viertel des 16. Jhdts. den Mittelbpunkt der Antwerpener Kupferstichproduktion. Seltene Serie im Kolorit des 20. Jhdts.  *       

I. VER (FRÜHLING)

2. AESTAS (SOMMER)

3. AVTVMNVS (HERBST)

4. HYEMS (WINTER)

___________________________________________________________________________


Orbis Pictus. 307. Das Maifest. Festum Majale. La Fete de Mai. - 308. Das Weihnacht= und das Osterfest. Christi nati Solemnia et festum Paschale. La fete de Noel et les Paques. Doppelblatt. Federlitho um 1832-42 mit Erklärungsblättchern. Je 6,8 x 9,3. 69.00



M O N A T S B I L D E R

Schreiber, Jakob-Ferdinand, Ulm 1809 - 1867 Esslingen. Monatsbilder. Altkolorierte Federlithos um 1836-37. Je 95.00. Blattfolge:

9. April, b., Esslingen bei J.F.Schreiber: Englert fecit. In der linken Bildhälfte zwei restaurierte Risse. 25,9 x 35,8.

22. Juni b. D.Englert fecit., Esslingen in I.F.Schreibers lith: Anstalt. Im Unterrand links alt hinterlegtes Risschen. 20,9 x 31,8.

24. Juni, d. 32 x 21,7.

26. Juni f. Esslingen bei J.F.Schreiber. Im Blattrand unten und oben je ein alt hinterlegtes Risschen. 21,1 x 32,0.

28. Juni h. Dd. Englert fecit., Lith: von J.F. Schreiber in Esslingen. Blattrand teilweise alt hinterlegt. 21 x 32,0.

32. Juni l. Dd. Englert, Lith: v. I.F.Schreiber in Esslin(gen). 31,4 x 21,4.

33. Juni, m. Esslingen bei J.F.Schreiber. 21 x 31,9.

34. Juni, n. Dd. Englert lith:, Esslingen in J.F.Schreiber's Lithographie. Im Unterrand kleines Einrisschen u. ein Braunfleck sowie diverse Quetschfältchen. 26,1 x 36,5.

38. Juli, d. Lith: v. I.F.Schreiber in Esslingen. 26 x 36,8.

39. Juli, e. 31,8 x 22,3.

44. Juli, k. D.Englert fecit & lith:, Esslingen in I.F.Schreiber's lith: Anstalt. Linker Blattrand alt hingterlegt. 20,9 x 31,7.

49. August. e. Unten rechts monogr. DE., Esslingen, in J.F. Schreiber's Lithographie, 1838. In der linken oberen Ecke kleines rest. Einrisschen. 25,7 x 36,7.

51. September, b. nach der Natur gez: & lith: v. D.Englert., Esslingen lithogr: Anstalt von I.F.Schreiber. Ecke unten links kleines Papierstück angesetzt. 26 x 35,0. (siehe Abbildung oben)

52. September, c. Esslingen bei J.F.Schreiber.1838. 22 x 32,7.

54. September, e. gez. v. D.Englert in I.F.Schreiber's lith Anstalt in Esslingen. 26,1 x 37,0.

55. September, f. Unten links monogr. DE., Esslingen Lithie. v. I.F.Schreiber.1838. 21,9 x 32,4.

57. September, h. Esslingen, in J.F.Schreiber's lithogr: Anstalt. 26,2 x 37,0.

59. November. Esslingen bei I.F.Schreiber. Blattränder unten und links hinterklebt. 21,7 x 32,6.